Tipps rund um den Laufschuh

1. Säubern und Putzen...
    
...sollte man die Laufschuhe am besten mit einer milden
   Seife und einer Bürste. Danach Zeitungspapier in die naßen
   Schuhe stopfen, aber nicht vor die Heizung stellen, da sie
   sonst brüchig werden.
   Tabu ist auch Waschmaschine oder Wäschetrockner !

2. Die Lebensdauer eines Laufschuhs...
    ...ist abhängig vom Körpergewicht, Laufuntergrund, Laufstil
    und Schuhaufbau. 

   Ein 60kg Läufer läuft seinen Schuh auf Waldboden problemlos 
   1500km weit, dagegen ist bei einem 90kg Sportler, der viel 
   auf Asphalt joggt, das Dämpfungssystem nach 600- 700km 
   reif für den Ruhestand.

   Sehr leichte Wettkampfschuhe halten ca. 300 - 500km.

3. Die Anzahl der Laufschuhe...
    
...sollte dem Laufumfang angepasst werden.

  Wer mindestens drei Mal die Woche läuft, sollte in ein zweites
   Paar investieren und die Schuhe abwechselnd tragen.
   Optimal ist ein Modell eines anderen Herstellers mit gleicher
   Stützwirkung. Dadurch bekommt die Beinmuskulatur wechselnde
   Reize. Und die Lebensdauer des Schuhs profitiert durch die
   längere Rückstellzeit des Sohlenmaterials.
   Ambitionierte Läufer besitzen meist so viele Paar wie Lauftage
   in der Woche.

4. Zum Laufschuhkauf...
   
...ziehen Sie die gleichen Socken an, in denen Sie auch joggen
    ...bringen Sie Ihre abgelaufenen Schuhe mit.
   ... wenn Sie orthopädische Einlagen tragen, bitte diese ebenfalls mitbringen.
    ...bringen Sie Zeit mit zum Testen und Ausprobieren.